top of page

Drei 4. Klassen auf Exkursion

Aktualisiert: 13. Dez. 2020

Drei 4. Klassen hatten das große Glück, am 08.09., 09.09. bzw. 10.09. das Angebot „Wasser“ des Freilandlabors in Kooperation mit dem Umweltbildungszentrum Kienberg nutzen zu können. Dazu wurde jeweils die Klasse vor Ort in zwei Gruppen geteilt. Die erste Gruppe ging zunächst an eine gut zugängliche Wasserstelle und kescherte. Dann wurden die kleinen Lebewesen, die ins Netz gegangen waren, mit modernen Mikroskopen betrachte, bestaunt und abgezeichnet. Zum Schluss durften die Tierchen, darunter z.B. ein Egel und die Rote Zuckmückenlarve, wieder ins Wasser zurück.

Die anderen Kinder sahen sich in dieser Zeit Bäume an, befühlten deren Blätter und Früchte, lernten die Namen und hörten von den Taktiken der Bäume, neue Bäumchen wachsen zu lassen. Zugleich sah man an einzelnen Bäumen, welche Bedeutung Wasser für das Leben der Bäume hat. Besonders bedauernswert sah ein Apfelbäumchen aus, dem die Trockenheit der letzten Jahre sehr zugesetzt hatte.

Nach ungefähr einer Stunde, die wie im Fluge verging, wurde gewechselt. Es wurde ein sehr spannender, informativer und abwechslungsreicher Ausflug.

Wir, die 4. Klassen der Mozart-Schule, bedanken uns ganz herzlich beim Freilandlabor für die Gestaltung dieser Exkursion und dem UBZ für die Bereitstellung der Räume. Übrigens – dass das UBZ einbezogen war, hat auch etwas mit dem Klima/ Wasser zu tun – die Weiherkette Hönow führt kein Wasser mehr und so kann dort die Veranstaltung nicht mehr durchgeführt werden.

 

Diese Aktion wurde durch den Förderverein unterstützt.

190 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page