top of page

Eindrücke von der Klassenfahrt der 10a und 10d nach Hamburg

Celine, 10d: „ Vom 13. bis zum 17. Juni 2022 waren wir, die Abschlussklassen 10a und 10d, auf unserer letzten Klassenfahrt. Am Ankunftstag haben wir erst unsere Sachen ins Hostel gebracht und uns dann auf zur Binnenalster gemacht. Dort hatten wir etwas Freizeit. Im Anschluss daran sind wir alle gemeinsam zu den Landungsbrücken gefahren. Dort stiegen wir in ein Boot und haben eine Tour durch den Hafen gemacht. Am folgenden Tag sind wir in der wunderschönen Stadt im Rahmen einer Hop on – Hop off – Bustour umhergefahren. Der dritte Tag der Klassenfahrt begann mit Freizeit für uns, die wir so verbringen konnten, wie wir gerne wollten. Um 16.00 Uhr trafen wir uns alle auf der Dachterrasse des Hostels zum Pizzaessen. Zwei der übrig gebliebenen Pizzen brachten wir Menschen, die unter einer nahen Brücke leben. Im Anschluss an die Pizzaparty ging es ins Musical Wicked, welches die Vorgeschichte der Hexen aus dem Zauberer von Oz erzählt. Der letzte volle Tag bestand aus einem Ausflug an den Timmendorfer Strand und gemeinsamen abendlichem Grillen auf der Dachterrasse. Am Abreisetag sind wir gegen 10.00 Uhr vom Hamburger Hauptbahnhof aus zurück nach Berlin gefahren.“

Tom, 10a: „Mir hat die Klassenfahrt sehr viel Spaß gemacht, weil ich mit meinen Freunden in einem Zimmer war und wir viele kranke und lustige Sachen gemacht haben. Aber wir haben auch mit unseren Lehrern viel in Hamburg erlebt. Das Coolste in Hamburg war der Candy Shop.“

Brendan, 10a: „Es war schön mal auf Klassenfahrt gewesen zu sein. Im Hostel hat es mir nicht so gut gefallen, wegen des Mülls und des Kraches. Aber an sich war die Klassenfahrt gut. Das Musical war ok. Die Stadtrundfahrt und die Hafenrundfahrt waren auch toll und spannend, weil ich was über Hamburg lernen konnte, aber fragen Sie nicht was. :D“

Jerry, 10a: „Ich fand die Klassenfahrt gut, weil ich endlich mal was anderes erleben konnte. Am besten fand ich unsere Nachtwanderungen. […] Zu Beginn kam sie mir ehrlich gesagt etwas spontan vor, aber im Allgemeinen war sie sehr lustig, […] und so nebenbei, wenn Sie wüssten, was alles erlebt haben, würden wir hier nicht mehr so sitzen. 😉 […] Das Beste an Hamburg werdend definitiv die Erinnerungen sein.“

Anonym: „Ich fand’s gut, dass wir viel alleine machen durften und nicht die ganze Zeit beobachtet wurden. Was nicht so gut war, war das Hostel. […] Wie XXX geschlafen hat, war sehr erotisch. Die Tanke war unser zweites Zuhause und die bei Real haben bestimmt viel Profit mit uns gemacht.“

Anonym: „An sich fand ich die Klassenfahrt gut, weil man von Hamburg ein bisschen etwas sehen konnte und weil wir viel alleine unternehmen durften. Was nicht so toll war, war dass wir abends erst immer sehr spät schlafen konnten, weil andere Schüler aus anderen Schulen laut gefeiert haben. Das Musical fand ich auch gut.“

Emily, 10a: „Ich fand die Klassenfahrt ganz okay. Leider hat mich das Hostel sehr enttäuscht, das ist ein großer Minuspunkt. […] Hamburg an sich ist wunderschön. Am tollsten fand ich die Bootstour und den Tag an der Ostsee.“


240 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page