top of page

Student goes teacher – Rollentausch im Englischunterricht

von A. Hirschfelder

Djamila aus der 9C tauschte die Rollen und hielt mit Unterstützung ihrer Englischlehrerin Fr. Hirschfelder ihre allererste Englischstunde. Wie es zu dieser Idee kam, wie es lief und wie die Klasse es fand, erfahren wir hier!


Interview mit Djamila (9C) über ihre Erfahrung als Lehrerin

Alle haben super mitgemacht, man konnte auch zusammen lachen und ich habe positive Rückmeldung bekommen.
Mit diesem Bild begann die Stunde

Mozart-Reporter: Hallo Djamila, du hast in der vergangenen Woche die Planung und


Durchführung des Englischunterrichts übernommen. Das finden wir großartig. Würdest du unseren Leser:innen darüber etwas genauer berichten?


Djamila: Na klar! :)


Mozart-Reporter: Kannst du dich kurz vorstellen? Wer bist du und in welche Klasse gehst du?


Djamila: Ich bin Djamila, 15 Jahre alt und gehe in die 9c.


Mozart-Reporter: Wie kam es dazu, dass du auf einmal zur Lehrerin wurdest?


Djamila: Ich war seit ein paar Wochen, so wie ein paar meiner Mitschüler, ein bisschen unterfordert mit dem Lernstoff, weshalb meine super-coole Englischlehrerin, Frau Hirschfelder, fand, es wäre eine coole Idee, wenn ich mal eine Unterrichtsstunde vorbereite und vor der Klasse abhalte. Obendrein ist es natürlich auch eine super Übung für die mündliche MSA-Prüfung.


Mozart-Reporter: Welches Thema hast du dir für deine Unterrichtsstunde ausgesucht und wieso?


Djamila: Das Thema meiner Unterrichtsstunde war ”Fear about the future”, also Zukunftsangst. Momentan ist unser großes Hauptthema “Teenage problems”, weshalb ich dachte, die Angst vor der Zukunft wäre in gutes Thema, weil es eben auch sehr viele Jugendliche betrifft.


Mozart-Reporter: Und wie bist du dabei vorgegangen? Ich meinte, du bist ja eigentlich keine Lehrerin.


Djamila: Natürlich hatte ich auch etwas Unterstützung bei der Planung. Zuerst habe ich die anderen anhand von Bildern raten lassen, worum es gehen könnte, danach habe ich es aufgelöst und erklärt. Danach habe ich allen eine Aufgabe gegeben und bin ein wenig durch die Reihen gegangen, um zu schauen, wer Hilfe braucht.


Mozart-Reporter: Was hast du konkret in der Stunde mit deinen Mitschüler:innen gemacht?


Djamila: Das Hauptziel meiner Stunde war es, einen Brief an uns selbst in der Zukunft zu schreiben. In dem Brief sollte stehen, was wir später machen oder erreichen wollen. Noch dazu sollte drin stehen, für wen oder was wir diese Ziele erkämpfen wollen (eventuell einen schicken Sportwagen oder damit die Eltern stolz sind).


Mozart-Reporter: Und wie lief die Unterrichtsstunde aus deiner Sicht?


Djamila: Wirklich sehr gut. Alle haben super mitgemacht, man konnte auch zusammen lachen und ich habe positive Rückmeldung bekommen.


Mozart-Reporter: Würdest du das Experiment wiederholen?


Djamila: Definitiv. Es hat sehr viel Spaß gemacht.


Mozart-Reporter: Vielen Dank für deine Antworten!


Feedback der 9C und ihrer Englischlehrerin zu Djamilas Stunde

It was impressive to see how Djamila planned this excellent lesson all on her own. The topic was not only interesting but also of great relevance to her classmates. All students actively participated in class and wrote beautiful letters. Djamila was confident and patient throughout the whole lesson. Now I could imagine retiring early :)

Fr. Hirschfelder (Englischlehrerin der 9C)

I liked that Djamila prepared the lesson because it was a hart job and it took her 4 hours to prepare it. The letter helped me to find out more about my future. The topic was very interesting. Thank you very much!

Mohamed (Schüler)


The lesson was good because I could plan my future and what I want to do. That made me ready for the next situations in the upcoming days. I let my thoughts and dreams free. I thought a lot about my life.

Abulfazl (Schüler)


What I liked about Djamila’s lesson was that she took the time to make this and it was even voluntary. The lesson was nearly as good as a normal lesson taught by another teacher.

Jannes (Schüler)


Why I liked your lesson? Because you’re great at everything, you spoke freely, you used many pictures and you were beautiful.

Vanessa (Schülerin)

153 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page